Sally-Perel-Preis für Respekt und Toleranz

Heute am 27.06.2019 wurden wir im Rahmen der VW-Betriebsversammlung in Braunschweig mit dem ausgezeichnet.
Wir hatten uns mit einem Rechercheprojekt zur Erinnerung an Verfolgungsgeschichten während des Nazi-Regimes beworben.
Aus unseren Recherchen soll eine kleine Ausstellung über die Verfolgung von Genoss*innen der Falken Braunschweig ab 1933 entstehen.

Sally Perel war auch persönlich vor Ort, hat uns gedankt und bestärkt unsere Arbeit weiterzuführen.

Sehr positiv fanden wir auch die klare Position des Betriebsrates von VW gegen rechte Gewalt und Rassismus.

Wir sagen Vielen Dank und freuen uns über die Anerkennung.