Ein Berufsstand in der Krise – Einblick in den Pflegesektor

24.04.2019 ab 18.00 Uhr im SUB, Goslarsche Straße 20A 38118 BS

Seit Jahren ist die Pflege chronisch unterbesetzt. Ein ganzer Berufsstand steckt in der Krise. Wenige erlernen noch diesen Beruf und diejenigen, die arbeiten sind oft ausgebrannt. Burnout ist keine Seltenheit mehr im Pflegeberuf.
Dies führt leider oft dazu, dass die Krankheitsausfälle stetig steigen.
Der Schichtdienst und das häufige Einspringen oder Überziehen der Arbeit gehen an die Substanz.
Individuelle und fachgerechte Pflege ist leider nicht immer möglich.
Viele Gesundheits- und Krankenpfleger*innen arbeiten oft wie am Fließband und wenn jemand nicht mehr kann, wird man wie ein Verschleißteil ausgewechselt.

Das stellen sich viele die Fragen, wie kann man die Pflege stärken und wie organisiert man sich besser?
Warum spielt Gewerkschaft eine wichtige Rolle und was für Veränderungen hat das Gesundheitsministerium vor?

Wir möchten mit euch einen Einblick in einen Berufsalltag und die Sicht einer Gesundheits- und Krankenpflegerin sowie aktives Gewerkschaftsmitglied zur momentanen Situation geben.
Anschließend würden wir uns über eine aktive Diskussionsrunde freuen.