Schlagwort-Archive: Vortrag

Der arabische Frühling: Tunesien und Ägypten vor und nach der Revolution.

Tunesien und Ägypten vor und nach der Revolution.

Sind die Unterdrückung, Überwältigung und Ungerechtigkeit wirklich verschwunden? Genießt man mittlerweile tatsächlich die Freiheit und die Würde?

Und wie sieht der demokratische Weg inzwischen aus?

“ تونس و مصر“ قبل و بعد الثورة …. هل فعلا انقشعت غيوم القهر والقمع والإستبداد والظلم ؟

هل فعلا اشرقت شمس الحرية والكرامة ؟ ….. وما هو اتجاه المسار الديمقراطي حاليا؟

Tunisia and Egypt before and after the revolution,

Do the Oppression, repression, and tyranny and injustice really went ? Do the sun of freedom and dignity really start to shine ?

And what is the tendency of the democratic path now?

Die Veranstaltung beginnt am 9.12.2016 um 18.00 Uhr in den Räumen der Falken, Bohlweg 55.

Bild:
CC BY 2.0
File:Day of Anger marchers with out signs.jpg
Erstellt: 25. Januar 2011
http://www.flickr.com/photos/70225554@N00
Muhammad Ghafari

Referenten: Dina Abdel Kader, Personalberaterin im Bereich „Integration der Flüchtlinge“.

Morci Abdelkafi, Personalberater im Bereich „Integration der Flüchtlinge“.

Die aktuelle Politik in der Türkei

Seit den vorletzten Wahlen in der Türkei beendete die AKP-Regierung die Friedensgespräche und seitdem führt die türkische Armee einen systematischen Belagerungs – und Zerstörungskrieg in den Städten Kurdistans. Der Putschversuch von 15. Juni und den Gegenputsch des AKP-Regimes führte für weitere Verhaftungswellen, wo die HDP-Abgeordnete, HDP Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern und kurdische Aktivistinnen und Aktivisten verhaftet worden sind. Diese Verhaftungswellen betrifft nicht nur die HDP, sondern auch andere Linke, Säkulare Aktivisten, Journalisten, Wissenschaftler usw.
Bis heute regiert die AKP mit dem Ermächtigungsgesetz (Aus-nahmezustand). Diese staatsinterne Auseinandersetzung hat eine lange Vorgeschichte und hängt zusammen mit der Entstehung der Türkei und dem Krieg in Kurdistan und Syrien.

Der Vortrag beginnt am 12.12.2016 um 19.00 Uhr in den Räumen des Kreisverbandes im Bohlweg 55.

Westsahara. Ein vergessener Konflikt

Der Westsahara-Konflikt ist in der deutschen Öffentlichkeit nahezu in Vergessenheit geraten. In der jüngeren Geschichte war die Westsahara eine spanische Kolonie und wurde anschließend von Marokko besetzt. Viele Sahraui, das Volk der Westsahara, leben noch heute in den Geflüchtetenlagern. Bis heute kämpfen die Sahraui für ihre Unabhängigkeit. In den Medien taucht der Konflikt allerdings, wenn überhaupt, nur selten auf.

Darum laden wir euch ein zu einem Filmabend mit anschließender Podiumsdiskussion.

„Die letzte Kolonie. Das vergessene Volk der Westsahara“

Auf dem Podium sitzen:
– Mohamed Badati Abba, Vertreter der Polisario in Sachsen
– Ulrich Delius, Leiter des Afrikareferats der GfbV, Göttingen
– Axel Goldau, Westsahara Informationsprojekt des ifak e.V.

Die Veranstaltung wird pünktlich am 18.11. um 17.00 Uhr beginnen.

Theorie & Theke – Weitere Ankündigungen

Nach dem spannenden Vortrag zu den Grauen Wölfen, der faschistischen Bewegung in der Türkei, beschäftigen wir uns nächste Woche mit der Neuen Rechten in Niedersachsen, 19.5 19:00Uhr im Sub.

Außerdem gibt es auch weitere Informationen zu den Vorträgen zu Utopie und Fußball & Männlichkeit:

25.5 Utopie – Vom Roman zur Denkfigur? (im Nexus)
15.7 Schwule Fotzen?! Sexismus, Homophobie und Selbstermächtigung im Fußball

Theorie & Theke – Neue Termine in BS

Es gibt neue Termine für unsere Veranstaltungsreihe „Theorie & Theke“. Wir haben viele spannende Vorträge im Angebot, also gleich in den Kalender eintragen und vorbei kommen!

28.4 Südafrika heute – Lebensrealität im Township
12.5 Wie heulen (Graue) Wölfe? (der Vortrag findet im Altgebäude der TU statt (Raum SN 19.3)
19.5 Niedersachsen Rechtsaußen: Neue Rechte – Alte Hetze
25.5 Utopie-Vortrag
2.6 Verschwörungstheorien
10.6 Antisemitismus im Feminismus
15.7 Fußball & Männlichkeit