Schlagwort-Archive: Jugend

2. Antifa Info Abend am Do 26.04: Kritik des Antiimperialismus

In unserem nächsten Antifa-Info Abend beschäftigen wir uns mit den Traditionslinien des linken Antiimperialismus.
Lange Zeit waren diese der Hauptbezugspunkt für die radikale Linke in Deutschland, ob omnipräsent wie in der Weimar Republik und der 68`er Studentenbewegung oder aber durch emanzipativere linke Strömungen aktuell leicht in die Defensive gedrängt. Um diesen Prozess erfolgeich fortführen zu können, wollen wir eine Kritik am Antiimperialismus formulieren und aufzeigen warum ein positiver Bezug auf (auch sog. sozialistische) Staaten und Völker nicht nur ein massives Problem ist, sondern auch mit einem emanzipativen Anspruch an linksradikaler Politik nicht zu vereinen ist. Im Konkreten wollen wir darstellen warum dieser positive Bezug anfällig für verkürzte und verschwörungstheoretische Denkweisen ist und Anknüpfungspunkte für querfrontlerische Nazis, stumpfe Antiamerikanismus und Antisemitismus bietet.

Los gehts am Do 26.04. ab 19 Uhr im Nexus BS (Frankfurter Str. 253)

Lesung: „Schlaf bei mir“ von Dirk Schadt

Am Freitag den 27.04.2012 wird Dirk Schadt zusammen mit einer Mitleserin im Falkenzentrum SUB aus seinem Buch “ Schlaf bei mir “ lesen. Mit diesem emanzipativen Dialog über Sex wird uns über 60 Seiten gute Unterhaltung geliefert werden. Los geht es um 20 Uhr.

Und hier nochmal eine kurze Beschreibung des Autors:

Der Braunschweiger Autor Lord Schadt und eine Frau lesen „Schlaf bei mir“, einen anregenden Dialog, bei dem es ausschließlich um Sex geht. Wer Spaß an Dr. Sommer hat, wird auch an dieser Lesung seine Freude haben.

 

Rückblick auf den Vortrag von Maik Bischoff

Im Rahmen der Ausstellung „anders? -cool!“ fand eine von den Falken, den Jugendring Braunschweig und dem Refugium geplante Veranstaltung zum Thema: „Flüchtlinge in Deutschland“ statt. Nach dem Auftritt der „Los Pepinos“, einer multinationalen Gruppe die Weltmusik spielte, gewährte der Referent Maik Bischoff einen interessanten Einblick in den Alltag und die Lebensumstände von Flüchtlingen.

Antiziganismus

Im Rahmen unserer gemeinsamen Veranstaltungsreihe mit der A.G.B. möchten wir euch auf zwei weitere interessante Veranstaltungen hinweisen. Am 02.02.2012 wird Tobias von Borcke zum Thema: „Theorie und Kritik des Antiziganismus“ um 19.00 Uhr an der TU Braunschweig Raum SN 19.4 einen Vortrag halten. Am folgenden Dienstag findet im selben Raum eine weitere Veranstaltung zum Thema „Antiziganismus und Geschlecht“ statt. Der Referent wird hierbei Markus End sein.

 

Am 23.2.2012 findet im Nexus eine Veranstaltung zum Thema Film und Shoah statt.