1. Mai 2013

Auch dieses Jahr gehen wir wieder mit einen breiten Bündnis am 1.Mai an den Start. Zum nun mehr dritten Mal werden wir in einen eigenen Block auf der 1.Mai Demonstration dabei sein. Hier seht ihr unseren gemeinsamen Aufruf, den insgesamt 15 verschiedene politische Gruppen und Organisationen aus Braunschweig unterstützen. Unser Motto: Eine andere Welt ist nötig! – Gemeinsam für eine solidarische Gesellschaft.

543512_283873005078703_245920324_nIn den letzten beiden Jahren beteiligten sich immer mehr Aktive aus Braunschweig. Letztes Jahr waren es 150 Jugendliche die darauf aufmerksam gemacht haben, dass wir eine andere, und vor allem eine solidarische Gesellschaft( bzw. Gesellschaftsordnung) brauchen. Wir gehen davon aus das es dieses Jahr noch viel mehr Menschen werden.
– Dieses Jahr wird im Vorfeld des 1.Mai zusätzlich eine eigens angefertigte Broschüre herauskommen und in den Betrieben, Schulen und an anderen Orten verteilt.

Also geh auch du mit uns am 1.Mai auf die Straße und setze dich gemeinsam mit uns für ein besseres Hier und Jetzt ein!

483942_283869561745714_887139077_n

Kümmer Dich um Deinen eigenen Dreck – Das Schmutzpresse-Seminar

06.-07. April 2013 im SUB, Kuhstraße 28 (Hinterhof) in BraunschweigScmutzpresseBild

In diesem Seminar geht es um die dunkle Seite des Journalismus: Der Boulevard.

Wie wird ein Seitensprung zur Schlagzeile? Was sind interessante Geschichten? Welche Wörter wecken Emotionen und wie wird aus einem Getuschel eine Schlagzeile?

Wer wissen will, wie Bild, BZ und Co arbeiten und sich vielleicht selbst einmal am schmutzigen Handwerk versuchen will, ist herzlich eingeladen, sich anzumelden.

Für Verpflegung und auf Anfrage Übernachtung wird gesorgt.

Anmeldung und Nachfragen unter:

bezirk(at)falken-bs.de oder kv(at)falken-bs.de

Tel.: 0531/ 509047 oder 0531/ 896456

Marxismus und Feminismus- eine Einführung

Marxismus und Feminismus- eine Einführung

am 18.04. Uhr, 19.30 Uhr im Nexus!

Der Vortrag soll einer Einführung in das Thema Marxismus- Feminismus dienen. Welche Fragen stellen marxistische- feministische Ansätze? Welche Thesen vertreten sie? Warum überhaupt eine Verbindung zwischen Marxismus und Feminismus? Und welche Probleme, aber auch welche Möglichkeiten für eine feministische Kritik an gesellschaftlichen und ökonomischen Verhältnissen ergeben sich daraus? Anhand eines kurzen Überblick über verschiedene Theorietraditionen sollen zentrale Fragen, Begriffe und Thesen erläutert und zur Diskussion gestellt werden um so einen kurzen Einblick in Thematik zu geben.

Workshop: Männlichkeit in autonomer Politik – Kritik und Handlungsstrategien

*Männlichkeit in autonomer Politik – Kritik und Handlungsstrategien*

im Nexus, Frankfurter Straße 253, 29.03.2013 

Die Unzufriedenheit damit, dass autonome Politik all zu oft hauptsächlich junge Männer anspricht, führte zur Entstehung dieser Veranstaltung. Woher das kommt, was Männlichkeit überhaupt ist und wie eine antisexistische Praxis in unseren Strukturen aussehen kann, sind Fragen, die wir uns ihm Rahmen dieses ganztägigen Workshops stellen werden. Da es keinen allgemeinen „Anti-Macker-Plan“ gibt, muss die Strategie zum Umgang damit in den lokalen Zusammenhängen politisch diskutiert, in den persönlichen Beziehungen sowie durch Selbstreflexion von den Aktivist_innen aktiv erarbeitet werden.

Um einen Anfang zu machen, sind Menschen aller Geschlechter herzlich eingeladen. Das Nexus ist größtenteils barrierefrei. *Uhrzeit: 13:00-19:00 Uhr*

Hörspiel-Workshop in den Osterferien

Hörspiel machen? Das kannst Du auch!

 

Dieser Workshop ist für alle Jugendlichen zwischen 12 und 15 Jahren, die Lust haben ein eigenes Hörspiel zu produzieren. Von der ersten Idee bis zum letzten Schnitt lernst Du, wie Du eine Geschichte schreiben, Geräusche einsetzen, mit der eigenen Stimme spielen und alles zusammenfügen kannst.Hörspiel 002

Dabei sind Deinen Ideen keine Grenzen gesetzt: Alle Teilnehmenden entscheiden zusammen, welche Geschichte wie umgesetzt werden soll.

Wir treffen uns vom 18. Bis zum 20. März 2013 jeweils von 10 bis 18 Uhr in den Räumen der Falken in der Kuhstraße 28 (Hinterhof).

Im Teilnahmebeitrag (10€) ist ein Mittagssnack enthalten.

Der Workshop wird von medien- und kulturpädagogischen Fachkräften angeleitet.