KREISVERBAND BRAUNSCHWEIG
Goslarsche Str. 20a, 38118 BS
0531 896456
kv@falken-bs.de

Verdammtes Patriarchat, aber was nun? – Vortrag am 3. Juli um 12 Uhr

Verdammtes Patriarchat, aber was nun? – Vortrag am 3. Juli um 12 Uhr

Ein Vortrag zur kritischen Auseinandersetzung mit Männlichkeit*en und Möglichkeiten der Verbündetenschaft.

Was kann es bedeuten, sich (eigenen) Privilegien bewusst zu werden? Welche Konsequenzen ergeben sich für daraus – persönlich und politisch?
In diesem Vortrag wollen wir diesen Fragen nachgehen.

Ausgehend von der Auseinandersetzung mit der Kritik an den herrschenden, patriarchalen Geschlechterverhältnissen möchte ich in diesen Vortrag die Möglichkeit bieten, sich mit der (eigenen) Privilegierung und Diskriminierung durch diese Verhältnisse zu beschäftigen.
Anschließend werden wir näher auf die Bedeutung von Verbündetenschaft eingehen und erkunden inwiefern Verbündete im Hinwirken auf gesellschaftliche Veränderung(en) eine Rolle spielen können. Dabei geht es letztlich auch darum, sich auf die Suche nach solidarischen Handlungs_Möglichkeiten für die individuelle und/oder politische Praxis zu begeben und die Grenzen des Konzeptes/der Position von Verbündetenschaft zu benennen was wir in einer Diskussion erörtern wollen

Dieser Vortrag richtet sich an alle Menschen, die sich kritisch mit (ihren eigenen) Männlichkeit*en auseinandersetzen und dazu in einen gemeinsamen Lernprozess treten wollen.
Der Vortrag finden in deutscher Lautsprache statt.

Robi Jirka Wunsch (er/ihm und keins) ist unter anderem Sozial- und Bildungsarbeiter. Er lebt in Berlin. Neben seiner Lohnarbeit in den sogenannten Einzelfall- und Familienhilfen bietet Jirka seit 3 Jahren Workshops und Seminare zur kritischen Auseinandersetzung mit Männlichkeit*en an – am liebsten im Kontext der Workshopreihe „Herrschaftsfreie Weltbeziehungen“. Außerdem mag Robi das Leben in und Gestalten von Gruppenprozessen sowie das Experimentieren mit Klängen.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische, maskulinistische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu
verwehren oder von dieser auszuschließen.

Aufgrund unserer Hygienmaßnahmen benötigen wir eine Anmeldung von euch an: kv@falken-bs.de
Der Vortrag findet in unseren Gruppenräumen, in der Goslarschen Str. 20A statt.
Bitte denkt an eine Maske. Schnelltests bieten wir direkt vor der Veranstaltung für alle Teilnehmenden an.