Schlagwort-Archive: Zeltlager

Kritische Jungenarbeit

Kritische Jungenarbeit

16.-18. Juni 2017

Emanzipatorische Mädchen- und Frauenarbeit wid bei den Falken seit Jahren umgesetzt. Doch was ist mit Jungs und Männern? Ein emanzipatorisches Konzept von Jungen*arbeit muss einerseits die privilegierte Stellung von Männern innerhalb der Gesellschaft kritisch hinterfragen und aufzubrechen versuchen, andererseits dürfen Jungen* in einem solchen Konzet nicht ausschließlich defizitorientiert betrachtet werden.

Wie aber setzen wir diesen Anspruch von kritischer Jungen*arbeit in unseren Gruppen, Zeltlagern und Aktionen um? Welche Methoden gibt es? Was wollen wir inhaltlich erreichen? Welche Vorbehalte und Befürchtungen haben wir als Teamer*Innen? Welche Rolle spielt unsere eigene Sozialisation? Zusammen mit Teamer*Innen von dissens e.V., die seit Jahren praktische Erfahrungen in der kritischen Jungenarbeit haben, werden wir an diesem Wochenende an eigenen Konzepten arbeiten und viele praktische Methoden kennen und anwenden lernen.

Das Seminar wird von Referent*Innen von dissens e.v. geleitet und ist Teil unserer Helfer*Innenschulung, mit der ihr die Juleica beantragen könnt.
Das Seminar kostet 25€/20€ für Falken inkl. Unterkunft und Verpflegung.

Anmeldung unter http://kv.falken-bs.de/events/anmeldung/ oder bei uns im Büro.

Spiele, Spiele, Spiele – Das Spieleseminar

Spiele, Spiele, Spiele – Das Spieleseminar

19.5. – 21.5.2017

Warum spielen Menschen? Warum spielen wir bei den Falken? Welche Spiele eignen sich für welche Situationen? Was lernen Kinder durch welche Spiele und was Erwachsene? Und wie spiele ich eigentlich richtig? Wie leite ich Spiele richtig an? Und wie baue ich Spiele in mein Gruppenprogramm, die Spielaktion oder das Zeltlager ein? Mit diesen Fragen wollen wir uns beschäftigen und natürlich viel praktisch ausprobieren. Denn nur wer ein Spiel schon mal praktisch ausprobiert hat, kann es gut erklären. Wir wollen unsere eigene Scheu vorm Spielen verlieren, selber kreativ werden und jede Menge Spaß haben.

Das Seminar wird von zwei erfahrenen Spielpädagogen des Falkenflitzers Hamburg geleitet und ist Teil unserer Helfer*Innenschulung, mit der ihr die Juleica beantragen könnt.
Das Seminar kostet 25€/20€ für Falken inkl. Unterkunft und Verpflegung.

Anmeldung unter http://kv.falken-bs.de/events/anmeldung/ oder bei uns im Büro.

Unsere Utopie in Holz

Unsere Utopie in Holz

Jedes Jahr planen wir unser Zeltlager und überlegen, wie wir gemeinsam mit den Kindern den Platz gestalten können. Da haben wir immer eine ganze Menge Ideen und Vorstellungen, aber häufig scheitern die hochfliegenden Ideen an fehlender Praxis mit Axt und Säge. Dabei kann alles auch ganz anders sein: Wir kommen an, fällen einen Baum und bauen damit ein großes Zirkuszelt auf. Die Theke für den Kiosk und ein paar Bänke mit Rückenlehne sind auch schnell zusammengezimmert und sobald die Kinder ankommen, werden wir gemeinsam aktiv und bauen was das Zeug hält und machen so das Zeltlager ganz praktisch zu unserem Ort.

Damit das demnächst klappt, wollen wir uns an diesem Wochenende vom 16.6. – 18.6.2017 in Groß Denkte unter kundiger Anleitung von handwerklich ausgebildeten Genoss*Innen in die Geheimnisse der kreativen Holzbearbeitung einweisen lassen. Wir gehen in den Wald und bauen mit dem, was wir da finden, all das, was wir für ein gelungenes Zeltlager brauchen: Bänke, Tische, Stühle, Schaukeln, Duschen und andere schöne Dinge. Dabei lernen wir mit vernünftigem Werkzeug umzugehen und auch, wie wir mit Kindern sicher und gemeinsam Dinge aus Holz zusammenzimmern.

Dieses Seminar kann auch als eines der Wahlseminare für die Juleica der Falken verwendet werden.

Das Seminar kostet 25€ / 20€ für Falken

Juleica 2017

Juleica

Wie funktionieren Gruppenprozesse? Was sind die Grundlagen emanzipatorischer pädagogischer Praxis? Warum sind Spiele (nicht nur) mit Kindern so wichtig? Wie initiiert und begleitet man demokratische Selbstorganisationsprozesse? Wie gestalte man Gruppentreffen so, dass alle mitkommen und alle beteiligt sind?
Wie bekommt man mehr als 10 Leute rechtzeitig satt und achte dabei auf alle persönlichen Vorlieben und Einschränkungen?
Wie gehen wir präventiv gegen Mobbing und sexualisierte Gewalt vor?

Fragen über Fragen, die nicht nur in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sondern in jedem linken, selbstorganisierten Zusammenhang beantwortet werden wollen. Bei unseren Fortbildungen zur Juleica (Jugendleiter*Innencard) lernst du (fast) alles, was du für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und für einen gelingenden Gruppenprozess in der Politgruppe an Handwerkszeug brauchst.

Interesse? Dann melde dich zur Jugendleiter*innenausbildung (Juleica)  vom 07.04. – 10.04.2017 an.

Kosten: 45€/ Falken 40€

Ort: Fredelsloh

Zeltlager 2017 – 16.07. – 30.07.2017

Falkenzeltlager 2017

Termin: 16.07. – 30.07.2017

Alter: 6 – 16 Jahre

Ort: Burg Lohra

Preis: 299€/ 280€ für Falkenmitglieder

Wenn ihr mit anderen Kindern und Jugendlichen aus Göttingen, Braunschweig und Wolfsburg und einem Team von vorfreudigen jungen und nicht mehr ganz so jungen Menschen zwei Wochen auf einem riesigen Zeltplatz mit viel Platz zum Toben, Spielen, Schwimmen, Ausprobieren, Organisieren, Abhängen und Faulenzen verbringen wollt, dann fahrt mit den Falken ins Zeltlager. In Zeltgruppen mit etwa 8 gleichaltrigen Menschen und zwei TeamerInnen organisieren wir uns selbstbestimmt bessere Ferien. Wir kümmern uns gemeinsam ums Essen für alle, überlegen uns Spiele und die Abendgestaltung, machen Lagerfeuer, fahren Kanu und schrubben die Klos und Duschen. Wir diskutieren, wie wir das Zeltlager gestalten wollen und machen es dann so, wie es für uns sein soll. Auf unserem Zeltlager geht es ganz viel darum, eigene und gemeinsame Bedürfnisse kennen zu lernen, zu äußern und sie gemeinsam mit anderen zu verwirklichen, denn bei den Falken entscheiden Kinder und Jugendliche, was und wie es gemacht wird. Und das heißt natürlich, dass auch viel Zeit bleibt um mit anderen netten Leuten zu quatschen und Quatsch zu machen. Unser Team bereitet sich gemeinsam intensiv auf das Zeltlager vor, denn Selbstorgansiation und hierarchiefreies Miteinander braucht eine gute Vorbereitung, um auf alle Bedürfnisse aller Teilnehmenden adäquat eingehen zu können.