Schlagwort-Archive: Migration

Winterdinx 2014

Winterdinx- Das Dinx im Schnee
Winterdinx 2014
Vom 27.12.2014 bis zum 01.01.2015 fahren wir in das Gutshaus Gantikow, ein kuschliges Seminarhaus nahe Berlin, um dort gemeinsam eine spannende und überaus vielfältige Zeit zu erleben.

Es wird wie immer viele Workshops zu diversen politischen und sozialen Themen geben,zum Beispiel zu Gender, Kapitalismuskritik und Pädagogik. Aber auch praktisch werden wir einiges neues Lernen -vom Umgang mit neuen Medien über Flyerdesign bis hin zu Strategien für die Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem gibts natürlich jede Menge Lesungen, Vorträge, Zeit für Experimente- und einige Partys zu feiern.

Das Beste daran: alles findet genau so statt, wie ihr es wollt, denn das Winterdinx lebt von eurer Teilhabe und Selbstorganisation. Jede*r kann eigene Inhalte anbieten, Veranstaltungen oder Partys organisieren!
Außerdem legen wir Wert darauf, dass jede*r sich in unserem Kreis wohlfühlt. Deswegen wollen wir einen diskriminierungsfreien Raum zu schaffen, so dass sich alle frei ausleben können.

Für das leibliche Wohl sorgt die Hausküche, die uns ein opulentes Silvestermahl zaubern wird- natürlich auch vegetarisch/vegan! Auch hier habt ihr die Möglichkeit, Ideen beizusteuern.

All dies gibt es für 50 €. Für einen Tagesbeitrag von 10 € könnt ihr jedoch auch nur einige Tage teilnehmen.

 

Den Flyer findet ihr als pdf hier

Juleica bei den Falken!

Du möchtest als Gruppenhelfer*in aktiv werden, Ferienfreizeiten als Betreuer*in mitgestalten oder einfach erstmal bei uns reinschnuppern und mit uns über Erziehung&Pädagogik diskutieren?

 

Dann melde dich zur mehrteiligen Gruppenhelfer*innen Ausbildung an. Gemeinsam wollen wir uns pädagogische, methodische und rechtliche Grundlagen der Gruppenarbeit aneignen.

 

Warum als Gruppenhelfer*in aktiv werden? Wir Falken treten für eine andere, bessere Welt ein. In unseren Zusammenhängen, in unserer pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wollen wir versuchen diese Vorstellung ein Stück weit zu antizipieren. Sozialistische Erziehung bei den Falken ist der Versuch einer auf eine kritische Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit ausgerichteten Pädagogik. Wir wollen anders leben und anders miteinander umgehen: Wir wollen uns helfen, anstatt wegzusehen. Wir wollen solidarisch handeln, anstatt in Konkurrenz zueinander zu stehen. Sozialistische Erziehung ist für uns Teil einer praktischen Gesellschaftskritik. In der jetzigen Gesellschaftlichen Situation scheint die Kritik am Bestehenden fast vollständig getilgt. Doch wie es ist darf es nicht bleiben. Wir wollen mit unserer pädagogischen Arbeit mit dafür sorgen das das Wissen davon das es anders sein könnte nicht verloren geht, wir wollen die Möglichkeit einer anderen Gesellschaft eröffnen. Wir denken aber auch das gemeinsame Organisierung wichtig ist um das Dasein im Hier und Jetzt erträglicher zu machen.

Die Juleica ist eine mehrtägige Ausbildung. Der erste Block findet vom 14.bis 18. April statt. Der Praxistermin findet vom 07.bis 10.Juni. statt.

 

Termin: 14. bis 18. April
Alter: ab 16
Ort: Groß Denkte
Kosten: 60 €
Ermäßigung und Ratenzahlung: möglich.

Rückblick auf den Vortrag von Maik Bischoff

Im Rahmen der Ausstellung „anders? -cool!“ fand eine von den Falken, den Jugendring Braunschweig und dem Refugium geplante Veranstaltung zum Thema: „Flüchtlinge in Deutschland“ statt. Nach dem Auftritt der „Los Pepinos“, einer multinationalen Gruppe die Weltmusik spielte, gewährte der Referent Maik Bischoff einen interessanten Einblick in den Alltag und die Lebensumstände von Flüchtlingen.

Anders? – cool!

Im Februar ist die Wanderausstellung anders? -cool! zur Lebenssituation Jugendlicher mit Migrationshintergrund zu Gast in Braunschweig. Die Ausstellung richtet sich an Jugendliche im Alter von 12 – 27 Jahren – mit und ohne Migrationshintergrund – sowie an alle anderen Interessierten. In der Ausstellung können die Besucher erfahren wie die Lebenssituation Jugendlicher mit Migrationshintergrund aussieht und an welche Stellen Hilfe im täglichen Leben angeboten wird.

Neben der eigentlichen Ausstellung findet zudem ein tägliches Rahmenprogramm statt, dass von allen Gruppierungen/ Institutionen geplant wurde.

Gruppen und Schulklassen können sich unter folgenden Telefonnummern anmelden:

Di-Fr 8-13 Uhr unter 0531-3563616 (sie erreichen das kajune Ansprechpartnerin: Sigrid Fehst)
Mo-Do 16-19 Uhr unter 0531-2850653 (sie erreichen das JugendCafe des CaritasverbandesAnsprechpartner: Carsten Brandt)