Schlagwort-Archive: DGB

Alternative Orientierungsphase

Du bist neu in Braunschweig und fängst gerade an zu studieren? Du würdest gerne die Vielseitigkeit der alternativen, antirassistischen und antifaschistischen Verbände, Gruppen und Organisationen in Braunschweig kennenlernen, dich mit interessanten Inhalten beschäftigen und neue Kontakte knüpfen, hast aber bisher nur Einladungen zu reinen Kneipentouren quer durch die Stadt bekommen?
Wir, das sind die besagten unterschiedlichen Verbände, Gruppen und Organisationen aus Braunschweig, würden die feierische Gönnung gerne mit politischen Inhalt und persönlichen Austausch garnieren und haben dafür vom 16.10. bis 09.11. zwei abwechslungsreiche Wochen auf die Beine gestellt, in denen ihr von allem etwas findet. Das vollständige Programm findet ihr hier:

 

Wir würden uns freuen, dich bei unseren alternativen Orientierungswochen kennenzulernen und uns auszutauschen. Und wie immer gilt: bring your friends!

1. Mai Braunschweig

Unser Protest ist grenzenlos. Gemeinsam für eine solidarische Gesellschaft.

“Wir, das Jugendbündnis, bestehen aus Aktiven aus verschiedenen Organisationen von Gewerkschaftsjugenden über Kinder- und Jugendverbände bis hin zu antifaschistischen Gruppen. Gemeinsam haben wir eine fundamentale Kritik an der kapitalistischen Gesellschaftsordnung und die Forderung nach einem besseren Leben für alle. Daher unser Motto: Gemeinsam für eine solidarische Gesellschaft!” (Aus der Broschüre)

Daher, hinaus zum 1. Mai! Das Mobivideo findet ihr hier! 

Das Programm findet ihr hier!

Kapitalismuskritik 1 und 2

Auch dieses Jahr finden wieder 2 Seminare zum Thema Kapitalismuskritik statt! Wer sich anmelden möchte sollte kann seine Anmeldung an dem Jugendbildungsreferenten des DGB – Lorenzo Poli – schicken. (Lorenzo.poli(at)dgb.de)

Kapitalismuskritik und gewerkschaftliche Jugendbildungsarbeit – Volume 1

Seminar zu gewerkschaftlichen Positionen,Erarbeitung von Methoden und gemeinsamen Austausch

Ein Seminar der DGB-Jugend Niedersachsen/Sachsen-Anhalt und des Kreisverbands der Falken Braunschweig

Fr. 21.- So. 23. Juni 2013, Naturfreundehaus Hannover

 

Im Seminar widmen wir uns einem Thema, welches seit gut zwei Jahren kaum mehr aus den öffentlichen Debatten um soziale Fragen weg zu denken ist: dem Kapitalismus. Die Fragen um die es sich dabei im Seminar drehen wird, lauten: Was ist Kapitalismus eigentlich und welche Position  vertreten wir als Gewerkschaftsjugend-Aktive dazu. Es soll sich dabei sowohl um das Spannungsverhältnis zwischen konkreter Verbesserung vom Arbeitsverhältnissen und dem Gesamtgesellschaftlichen Anspruch von Gewerkschaften drehen, ebenso wie um die konkrete Umsetzung gewerkschaftlicher Jugendarbeit zu diesem Thema. Wir wollen euch Methoden die sich mit den Prozessen der vorliegenden Wirtschaftsordnung beschäftigen, vorstellen und uns gemeinsam damit befassen wie eine Auseinandersetzung mit dem Kapitalismus in Seminaren aussehen kann und welche Methoden Mensch gemeinsam entwickeln kann. Ein letzter wichtiger Punkt ist die Frage, wie gewerkschaftliche Positionen aussehen können, damit sie keine Andockmöglichkeiten für rechten Antikapitalismus und Standortnationalismus bieten.

 

Das Seminar richtet sich an Interessierte, MultiplikatorInnen und Ehrenamtliche in der gewerkschaftlichen Jugendarbeit. Vorkenntnisse oder ähnliches sind nicht erforderlich, einzig allein an konstruktivem Austausch und dem Willen, gemeinsam Neues zu erarbeiten, sollte Interesse bestehen. 

 

Das Seminar soll dabei explizit kein reines Qualifikationsangebot sein, sondern viel mehr ein Forum zum gemeinsamen Austausch und der Entwicklung von Neuem dienen.

 

Anmeldeschluss 7. Juni

 

 

Kapitalismuskritik – Volume 2: Das Pro und Contra, der Staat und die möglichen Alternativen

Ein Seminar der DGB-Jugend Niedersachsen/Sachsen-Anhalt und des Kreisverbands der Falken Braunschweig

Fr. 18.-So. 20. Oktober 2013, Naturfreundehaus Hannover

 

Wir möchten die gesellschaftspolitische Debatte rund um den Kapitalismus in einem zweiten Seminar weiterführen. Nachdem es im ersten Seminar der DGB Jugend um die grundlegende Funktionsweise des heutigen Wirtschaftssystems ging und die damit verbundenen Folgen für lohnabhängige Beschäftigte, möchten wir uns in der zweiten Runde genauer mit folgenden drei Schwerpunkten beschäftigten. Den unterschiedlichen gewerkschaftlichen Positionen, von der Zähmung des Kapitalismus durch den Staat bis zu seiner Abschaffung, der Rolle des Staates und dem Zusammenspiel der Trias Wirtschaft, Staat und Politik sowie mit theoretischen und praktischen gesellschaftlichen Alternativen zur jetzigen Gesellschaftsordnung.

Dabei soll das Seminar einen Rahmen zum gemeinsamen Austausch und zur Diskussion, zum gemeinsamen Lernen und zur Entwicklung neuer Ideen bieten. Das lebt davon, dass alle ihr Wissen und ihre Kreativität mit einbringen und mit viel Spaß bei der Sache sind.

 

Das Seminar richtet sich an alle Interessierten aus der gewerkschaftlichen Arbeit und der politischen Linke. Die Teilnahme am ersten bereits gelaufenen Seminar ist nicht notwendig, da es zu Seminarbeginn eine Zusammenfassung geben wird und das Seminar so angelegt ist, das der zweite Teil nicht notwendigerweise den ersten voraussetzt.

 

Anmeldeschluss 4. Oktober

 

Orga Hinweise

          beide Seminare sind kostenfrei

          Anfang vom Seminar ist jeweils 18.00 mit Abendessen am Freitag, Schluss ist mach dem Mittagessen am Sonntag

          Fahrtkosten werden erstattet (bei privatem pkw mit Fahrtkostenpauschale), wie vermitteln Mitfahrtgelegenheiten

          Essen im Naturfreundehaus ist vegetarisch, bitte andere Wünsche angeben bei der Anmeldung

          Unterbringung ist in Doppel- und Mehrbettzimmern, Handtücher und Bettwäsche sind schon da

 

Anmeldeangaben

Vorname, Name:…………………………………..

Alter:………………………………………………..

Wohnort:……………………………………………

Telefon:…………………………………………………

Mail:…………………………………………………

Status (Student/in, Azubi usw.):………………….

Gewerkschaft: ja/nein      wenn ja welche:………

Mitfahrgelegenheit: Suche/Biete

 

 

 

1. Mai 2013

Auch dieses Jahr gehen wir wieder mit einen breiten Bündnis am 1.Mai an den Start. Zum nun mehr dritten Mal werden wir in einen eigenen Block auf der 1.Mai Demonstration dabei sein. Hier seht ihr unseren gemeinsamen Aufruf, den insgesamt 15 verschiedene politische Gruppen und Organisationen aus Braunschweig unterstützen. Unser Motto: Eine andere Welt ist nötig! – Gemeinsam für eine solidarische Gesellschaft.

543512_283873005078703_245920324_nIn den letzten beiden Jahren beteiligten sich immer mehr Aktive aus Braunschweig. Letztes Jahr waren es 150 Jugendliche die darauf aufmerksam gemacht haben, dass wir eine andere, und vor allem eine solidarische Gesellschaft( bzw. Gesellschaftsordnung) brauchen. Wir gehen davon aus das es dieses Jahr noch viel mehr Menschen werden.
– Dieses Jahr wird im Vorfeld des 1.Mai zusätzlich eine eigens angefertigte Broschüre herauskommen und in den Betrieben, Schulen und an anderen Orten verteilt.

Also geh auch du mit uns am 1.Mai auf die Straße und setze dich gemeinsam mit uns für ein besseres Hier und Jetzt ein!

483942_283869561745714_887139077_n

Anti Kap I

Die Falken veranstalten gemeinsam mit dem DGB vom 05.10. – 07.10. ein Seminar zum Thema Kapitalismuskritik. In dem Seminar wollen wir uns Fragen stellen wie z.B.: Was ist Kapitalismus? Welche Position vertreten wir eigentlich? Wie können wir uns konkret mit dem Thema in der Jugendarbeit beschäftigen? Darüber hinaus wollen wir uns auch fragen wie Positionen aussehen können, damit sie keine Andockmöglichkeiten für rechten Antikapitalismus und Standortnationalismus bieten.

Das Seminar soll 20€ kosten (für Übernachtung + Verpflegung im FBZ Freundschaft). Falls ihr euch dieses nicht leisten könnt aber teilnehmen wollt -sprecht uns an. Wir finden auf jeden Fall eine Lösung!

Anmeldungen bitte an den KV (per email, Brief, Telefon…)

email: kv(@)falken-bs.de

Tel.: 0531/896456

Adresse: Kuhstraße 28, 38100 Braunschweig